BLOG

Heilkräuter gegen Müdigkeit
BLOG

Heilkräuter gegen Müdigkeit
Die Natur hat uns schon seit Tausenden von Jahren Mittel zur Verfügung gestellt, die uns bei Problemen helfen können. Im Tierreich ist das normal, dass jedes Tier seine Kräuter sucht, die Ihm bei Problemen helfen.

Heilkräuter können als effektives Mittel unterstützend wirken, bei Symptomen von chronischer Müdigkeit, oder auch wenn DU nur öfter mal müde bist. Auch in der Naturheilkunde finden diese Mittel Verwendung.

ABER: Zuerst solltest DU die Ursachen DEINER Antriebslosigkeit lösen, denn auf der Bremse zu stehen und gleichzeitig Gas zu geben ist kontraproduktiv, logisch oder?

Wie bereite ich die begehrten Kräuter gegen Müdigkeit zu und woher bekomme ich diese? 
Das habe ich mich am Anfang auch gefragt, aber es gibt viele Möglichkeiten Kräuter in seinen Ernährungsplan einzubauen. 

In den Salat, Gemüse oder als dekoratives Element. Ich bevorzuge Smoothis. Gute und kostenlose Rezepte findet jeder auf einschlägigen Seiten.  

So frisch wie möglich ist am besten, oder denkst Du die Natur macht das falsch?

Heilkräuter kannst Du auch einfach selber ziehen, Gärtnerei, Obstmarkt, oder Internet bieten Angebote.
Die Natur hat uns schon seit Tausenden von Jahren Mittel zur Verfügung gestellt, die uns bei Problemen helfen können. 

Im Tierreich ist das normal, dass jedes Tier seine Kräuter sucht, die Ihm bei Problemen helfen.

Heilkräuter können als effektives Mittel unterstützend wirken, bei Symptomen von chronischer Müdigkeit, oder auch wenn Du nur öfter mal müde bist. 

Auch in der Naturheilkunde finden diese Mittel Verwendung.

ABER: Zuerst solltest DU die Ursachen DEINER Antriebslosigkeit lösen, denn auf der Bremse zu stehen und gleichzeitig Gas zu geben ist kontraproduktiv, logisch oder?

Wie bereite ich die begehrten Kräuter gegen Müdigkeit zu und woher bekomme ich diese? 

Das habe ich mich am Anfang auch gefragt, aber es gibt viele Möglichkeiten Kräuter in seinen Ernährungsplan einzubauen. 

In den Salat, Gemüse oder als dekoratives Element. Ich bevorzuge Smoothis. Gute und kostenlose Rezepte findet jeder auf einschlägigen Seiten.  

So frisch wie möglich ist am besten, oder denken Sie die Natur macht das falsch?

Heilkräuter kannst Du einfach selber ziehen, Gärtnerei, Obstmarkt, oder Internet bieten Angebote.
  • Brennnessel
  • Franzosenkraut
  • Grüne Minze 
  • Liebstöckel
  • ​​​Löwenzahn
  • ​Majoran
  • Oregano 
  • ​Petersilie
  • Sauerampfer 
  • Schnittlauch
  • ​Spitzwegerich
  • Thymian
  • ​Vogelmiere
Heilkräuter gegen Eisenmangel

ACHTUNG: Löse zuerst die Ursachen DEINER Müdigkeit damit Du auch wirklich Eisen aufnehmen kannst. 

Solange Energiefresser die Aufnahme verhindern sind wir wider bei Gas geben und Bremsen gleichzeitig, Du erinnerst Dich!

Ursache für chronische Müdigkeit kann ein Eisenmangel sein. 

Wenn die Energiefresser gebannt sind kann man, um diesen zu bekämpfen, auch auf natürliche Kräuter zurückgreifen. 

Löwenzahn, Petersilie, Franzosenkraut, Liebstöckel, Grüne Minze, Schnittlauch und vor allem die Brennnessel sind hilfreich, den Eisenhaushalt wieder zu regenerieren. 

Wenn bei Dir auch schon Eisenmangel festgestellt wurde, ist es sinnvoll, nachdem Du DEINE Energiefresser beseitigt hast, den Körper mit gesunden Heilpflanzen und Kräutern zu unterstützen. 

Dann wird auch die Müdigkeit verschwinden.
  • Brennnessel
  • Franzosenkraut
  • Grüne Minze 
  • Liebstöckel
  • ​​​Löwenzahn
  • ​Majoran
  • Oregano 
  • ​Petersilie
  • Sauerampfer 
  • Schnittlauch
  • ​Spitzwegerich
  • Thymian
  • ​Vogelmiere
Heilkräuter gegen Eisenmangel

Löse die Ursachen DEINER Müdigkeit damit Du auch wirklich Eisen aufnehmen kannst. 

Solange Energiefresser die Aufnahme verhindern sind wir wieder bei Gas geben und Bremsen gleichzeitig, Du erinnerst Dich! 

Ursache für chronische Müdigkeit kann ein Eisenmangel sein. 
Wenn die Energiefresser gebannt sind kann man, um diesen zu bekämpfen, auch auf natürliche Kräuter zurückgreifen. 

Löwenzahn, Petersilie, Franzosenkraut, Liebstöckel, Grüne Minze, Schnittlauch und vor allem die Brennnessel sind hilfreich, den Eisenhaushalt wieder zu regenerieren. 

Wenn bei Dir auch schon Eisenmangel festgestellt wurde, ist es sinnvoll, nachdem Du DEINE Energiefresser beseitigt hast, den Körper mit gesunden Heilpflanzen und Kräutern zu unterstützen. Dann wird auch die Müdigkeit verschwinden.
Die Brennnessel - gibt Kraft bei andauernden Erschöpfungszuständen
Die Brennnessel - gibt Kraft bei andauernden Erschöpfungszuständen

Die Brennnessel kennt vermutlich jeder der schon mal in Kontakt hatte als eher unangenehme Pflanze. 

Sie erobert sich ihren Platz in der Natur und in so manchem Garten gilt sie als Unkraut.

Die Brennnessel ist vermutlich die meist unterschätzte Pflanze überhaupt. Nicht nur ihre entgiftende Wirkung ist enorm, sondern fördert auch den Stoffwechsel.

Es können alle Teile der Pflanze verwendet werden, getrocknet als Tee oder auch die Samen im Salat, oder zu den Speisen.

Die Brennnesselsamen geben Kraft und wirken gut bei Erschöpfungszuständen.

Brennnesseln können zudem eingesetzt werden, um gegen bestehenden Eisenmangel vor zu gehen. 

Eisenmangel ist eine Mangelerscheinung, die häufig für andauernde Müdigkeitserscheinungen verantwortlich ist. Brennnesseln können Ihnen bis zu dreimal mehr Eisen liefern als z.B. Spinat. 

Insidertipp: Wenn Du über einen eigenen Garten verfügst, schütze die Brennnessel vor Regen, gieße diese mit DEINEM Morgenurin. 

Die Brennnessel ist in der Lage, Schadstoffe aus dem Urin zu erkennen und bildet Stoffe die besonders diese Probleme aufgreifen.
Die Brennnessel kennt vermutlich jeder der schon mal in Kontakt hatte als eher unangenehme Pflanze. 

Sie erobert sich ihren Platz in der Natur und in so manchem Garten gilt sie als Unkraut.

Die Brennnessel ist vermutlich die meist unterschätzte Pflanze überhaupt. 

Nicht nur ihre entgiftende Wirkung ist enorm, sondern fördert auch den Stoffwechsel.

Es können alle Teile der Pflanze verwendet werden, getrocknet als Tee oder auch die Samen im Salat, oder zu den Speisen.

Die Brennnesselsamen geben Kraft und wirken gut bei Erschöpfungszuständen.

Brennnesseln können zudem eingesetzt werden, um gegen bestehenden Eisenmangel vor zu gehen. 

Eisenmangel ist eine Mangelerscheinung, die häufig für andauernde Müdigkeitserscheinungen verantwortlich ist. Brennnesseln können Ihnen bis zu dreimal mehr Eisen liefern als z.B. Spinat. 

Insidertipp: Wenn Du über einen eigenen Garten verfügst, schütze die Brennnessel vor Regen, gieße diese mit DEINEM Morgenurin. 

Die Brennnessel ist in der Lage, Schadstoffe aus Deinem Urin zu erkennen und bildet Stoffe die besonders diese Probleme aufgreifen.
  • Appetitlosigkeit
  • ​Blutreinigend
  • ​Blutbildend
  • ​Blutstillend
  • Bluthochdruck
  • ​Diabetes (unterstützend)
  • ​Durchfall
  • ​Frühjahrsmüdigkeit
  • ​Gicht
  • ​Haarwuchs fördernd
  • ​Harnwegs  Erkrankungen
  • ​Magenschwäche
  • Menstruations Beschwerden
  • ​Nierenschwäche
  • ​Rheumatismus
  • ​Schuppen
  • ​Stoffwechsel fördernd
  • ​Verstopfung
  • Appetitlosigkeit
  • ​Blutreinigend
  • ​Blutbildend
  • ​Blutstillend
  • Bluthochdruck
  • ​Diabetes (unterstützend)
  • ​Durchfall
  • ​Frühjahrsmüdigkeit
  • ​Gicht
  • ​Haarwuchs fördernd
  • ​Harnwegs  Erkrankungen
  • ​Magenschwäche
  • Menstruations Beschwerden
  • ​Nierenschwäche
  • ​Rheumatismus
  • ​Schuppen
  • ​Stoffwechsel fördernd
  • ​Verstopfung
  • Appetitlosigkeit
  • Blähungen
  • Husten
  • ​Kopfschmerzen
  • ​Magengeschwür
  • ​Magen stärkend
  • ​Periodenkrämpfe
  • ​Reisekrankheit
  • ​Reizmagen
  • ​Schleimlösend
  • ​Seekrankheit
  • ​Übelkeit
Ingwer - der Muntermacher

Ingwerknollen schmecken etwas scharf, würzig, frisch zitronig. Sie wirkt stark entzündungshemmend und ist ein Muntermacher, nicht nur für den Magen. 

Ingwer hat viele wertvolle Inhaltsstoffe, unter anderem Ätherische Öle, Zingiberen, Zingiberol, Gingerol, Shogaol, Vitamin C, Eisen, Harzsäuren, Magnesium. 

Der einzigartige belebende und scharfe Geschmack kommt vom Gingerol.

Die Inhaltsstoffe sind kreislaufanregend.

Gerade aus der asiatischen Küche ist Ingwer nicht mehr weg zu denken, aber auch in Europa wird die Knolle aufgrund ihrer belebenden Wirkung und ihres einzigartigen Geschmackes, als Gewürz, als auch als Heilkraut, immer beliebter.

Ingwer Tee regt die Magensaft- Speichel-und Gallenbildung an, hilft bei Übelkeit und steigert das Wohlbefinden. 

Wenn Du jeden Morgen etwas Ingwer in Dein glas Wasser mischst, fühlst Du Dich bereits nach kurzer Zeit vitaler und frischer.
  • Appetitlosigkeit
  • Blähungen
  • Husten
  • ​Kopfschmerzen
  • ​Magengeschwür
  • ​Magen stärkend
  • ​Periodenkrämpfe
  • ​Reisekrankheit
  • ​Reizmagen
  • ​Schleimlösend
  • ​Seekrankheit
  • ​Übelkeit
Ingwer - der Muntermacher

Ingwerknollen schmecken etwas scharf, würzig, frisch zitronig. Sie wirkt stark entzündungshemmend und ist ein Muntermacher, nicht nur für den Magen. 

Ingwer hat viele wertvolle Inhaltsstoffe, unter anderem Ätherische Öle, Zingiberen, Zingiberol, Gingerol, Shogaol, Vitamin C, Eisen, Harzsäuren, Magnesium. Der einzigartige belebende und scharfe Geschmack kommt vom Gingerol.

Die Inhaltsstoffe sind kreislaufanregend. Gerade aus der asiatischen Küche ist Ingwer nicht mehr weg zu denken, aber auch in Europa wird die Knolle aufgrund ihrer belebenden Wirkung und ihres einzigartigen Geschmackes, als Gewürz, als auch als Heilkraut, immer beliebter. 

Ingwer Tee regt die Magensaft- Speichel-und Gallenbildung an, hilft bei Übelkeit und steigert das Wohlbefinden. Wenn Du jeden Morgen etwas Ingwer in Dein glas Wasser mischst, fühlst Du Dich bereits nach kurzer Zeit vitaler und frischer.
Videobox gratis video dauermüdigkeit bekämpfen
Videobox gratis video dauermüdigkeit bekämpfen
Ginseng – gegen Erschöpfungszustände

Die aus den Urwäldern Nordkoreas und der Mandschurei stammende Ginseng Pflanze fand Ihren Weg auch nach Mitteleuropa und wurde kultiviert.

Man sagt dem Ginseng belebende Wirkungen nach, so sollen Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit gesteigert werden. 

Ginseng hat aber auch eine ausgleichende Wirkung, so kann dieser mehr geistige Klarheit bringen und wirkt dem Stress entgegen, der für Erschöpfungszustände verantwortlich ist. Emotionaler Stress kann mit Ginseng gemildert werden.

Durch Ginseng wird das Immunsystem und Deine körpereigenen Abwehrkräfte gestärkt, zudem wird ihm eine leicht euphorisierende Wirkung nachgesagt.

Wie mit allen Wirkstoffen der Natur, sollte auch Ginseng längerfristig und regelmäßig eingenommen werden, damit sich die Wirkung entfalten kann.

Es gibt Ginseng als Sirup, Tee oder Pulver. Wenn Du eine Ginseng Kur beginnst, halte durch. Es kann eine Zeit dauern bis der Ginseng seine Wirkung entfaltet und Du eine Verbesserung spürst.
Ginseng – gegen Erschöpfungszustände

Die Ginseng Pflanze war ursprünglich in den Urwäldern Nordkoreas und der Mandschurei beheimatet und wird mittlerweile auch in Mitteleuropa kultiviert.

Ginseng soll nachweislich einer nachlassenden Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit entgegen wirken. Geistiger und emotionaler Stress kann, wenn er lang andauert, zu Erschöpfungszuständen und Burnout führen. 

Diese geistigen und emotionalen Stressfaktoren können mit Ginseng abgeschwächt werden. 

Ginseng mobilisiert die körpereigenen Abwehrkräfte und kann außerdem stimmungsaufhellend wirken. 

Ginseng muss über einen längeren Zeitraum konsumiert werden, damit sich eine deutliche Besserung einstellt. 

Also nicht verzagen, wenn Du zu Beginn Deiner Ginseng Kur noch keine Verbesserung erkennst. 

Die Heilpflanze Ginseng kannst Du als Tee, als Pulver oder als Sirup zu Dir nehmen.
  • Anämie
  • Arteriosklerose
  • Beschleunigung der Regenerationsfähigkeit des Gewebes
  • ​Förderung der Wundheilung
  • ​Gedächtnisschwäche
  • ​Herzstärkend
  • ​Immun stimulierend
  • ​Nach Vergiftungen
  • ​Regulierung des Blutzuckerspiegels
  • ​Rekonvaleszenz
  • ​Stärkung der Libido
  • ​Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • ​Stimulierend
  • ​Tonisierend
  • ​Wechseljahrsbeschwerden,
  • Anämie
  • Arteriosklerose
  • Beschleunigung der Regenerationsfähigkeit des Gewebes
  • ​Förderung der Wundheilung
  • ​Gedächtnisschwäche
  • ​Herzstärkend
  • ​Immun stimulierend
  • ​Nach Vergiftungen
  • ​Regulierung des Blutzuckerspiegels
  • ​Rekonvaleszenz
  • ​Stärkung der Libido
  • ​Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • ​Stimulierend
  • ​Tonisierend
  • ​Wechseljahrsbeschwerden,
  • Bessere Orgasmusfähigkeit
  • Energetisierende Wirkung
  • ​Körperlich so wie psychisch deutlich belastbarer
  • ​Leistungssteigernd
  • Steigerung des Testosteronspiegels
  • ​Steigerung der sexuellen Lust
  • ​Steigerung der Orgasmusfähigkeit 
  • ​Steigerung der Spermienproduktion
  • ​Potenzfördernd
  • ​Wirkt sich positiv auf die Fruchtbarkeit aus
  • ​Wirkt gegen Müdigkeit
  • ​Wirkt gegen Erschöpfung
  • ​Wirkt gegen Stress
  • ​Wirkt gegen Depressionen 
Maca – rundum eine Supernahrung

Maca stammt aus den Höhen und Ausläufern der Andenregionen und ist ein natürliches Stärkungsmittel und Energiespender.

Von den einheimischen Peruanern wird es seit ewigen Zeiten als Aphrodisiakum, Superfood und Grundstock in ihrer Ernährung verwendet. 

Kulturell und mittlerweile auch wirtschaftlich ist Maca daher in Peru eine sehr wichtige Pflanze. 

Im Reich der Inka war diese Pflanze schon bekannt, war aber der oberen Gesellschaftsschicht vorbehalten oder diente als Belohnung für verdiente Krieger, um deren Kampfkraft zu stärken.

In der heutigen Zeit wird diese Naturpflanze im Bereich des Superfood immer beliebter und findet Anwendungen in vielen Nahrungsergänzungsmitteln. 

Es spendet neue Energie und Kraft in Zeiten von Erschöpfung und Stress. 

Es steigert die natürliche Energie, erhöht das Stehvermögen und die Ausdauer, bringt die Hormone ins Gleichgewicht, steigert die Ausschüttung von Testosteron, hilft bei Menstruationsbeschwerden, wirkt als Aphrodisiakum und hilft auch bei Symptomen von Depressionen, Stress und Angst. 

Auch als Ersatz für Koffein wird dieses natürliche Stärkungsmittel immer beliebter, dazu versorgt die Pflanze noch mit einer ausreichenden Anzahl an Vitaminen, gesunden Säuren und Mineralien. 

Daher kann man Maca durchaus als Superfood ansehen.
Maca – rundum eine Supernahrung

Maca stammt aus den Höhen und Ausläufern der Andenregionen und ist ein natürliches Stärkungsmittel und Energiespender.
 
Von den einheimischen Peruanern wird es seit ewigen Zeiten als Aphrodisiakum, Superfood und Grundstock in ihrer Ernährung verwendet. Kulturell und mittlerweile auch wirtschaftlich ist Maca daher in Peru eine sehr wichtige Pflanze. 

Im Reich der Inka war diese Pflanze schon bekannt, war aber der oberen Gesellschaftsschicht vorbehalten oder diente als Belohnung für verdiente Krieger, um deren Kampfkraft zu stärken.

In der heutigen Zeit wird diese Naturpflanze im Bereich des Superfood immer beliebter und findet Anwendungen in vielen Nahrungsergänzungsmitteln. Es spendet neue Energie und Kraft in Zeiten von Erschöpfung und Stress. 

Es steigert die natürliche Energie, erhöht das Stehvermögen und die Ausdauer, bringt die Hormone ins Gleichgewicht, steigert die Ausschüttung von Testosteron, hilft bei Menstruationsbeschwerden, wirkt als Aphrodisiakum und hilft auch bei Symptomen von Depressionen, Stress und Angst. 

Auch als Ersatz für Koffein wird dieses natürliche Stärkungsmittel immer beliebter, dazu versorgt die Pflanze noch mit einer ausreichenden Anzahl an Vitaminen, gesunden Säuren und Mineralien. Daher kann man Maca durchaus als Superfood ansehen.
  • Bessere Orgasmusfähigkeit
  • Energetisierende Wirkung
  • ​Körperlich so wie psychisch deutlich belastbarer
  • ​Leistungssteigernd
  • Steigerung des Testosteronspiegels
  • ​Steigerung der sexuellen Lust
  • ​Steigerung der Orgasmusfähigkeit 
  • ​Steigerung der Spermienproduktion
  • ​Potenzfördernd
  • ​Wirkt sich positiv auf die Fruchtbarkeit aus
  • ​Wirkt gegen Müdigkeit
  • ​Wirkt gegen Erschöpfung
  • ​Wirkt gegen Stress
  • ​Wirkt gegen Depressionen 
Sanddorn – Vitaminbombe aus der Natur

Sanddorn ist ein Wildobst, das am Strauch europaweit wächst. Am besten gedeiht die Frucht in vollem Sonnenlicht und auf sandigem Boden, weshalb sie am häufigsten in Küstenregionen angebaut wird. 

In Deutschland findet man die Beeren-Sträucher meist in Mecklenburg-Vorpommern an den Dünen der Ostsee.

Wichtigster Inhaltsstoff des Sanddorns ist das stark konzentrierte Vitamin C. Nur wenige Teelöffel Sanddornsaft decken den erwachsenen Tagesbedarf an Vitamin C, weshalb die kleinen Beeren viele Zitrusfrüchte in den Schatten stellen.

Darüber hinaus ist Sanddorn auch reich an Vitamin E, der Spurenelemente Eisen, Kalzium, Mangan und Magnesium und enthält sogar Vitamin B12, was sonst nur in tierischen Produkten vorkommt. 

Besonders im Winter stärkt das Wildobst damit unser Immunsystem und hilft bei Erkältungen. 

Zusätzlich wirkt Sanddorn entzündungshemmend und fördert die Wundheilung - ein echtes Superfood!

Leider geht bei der Verarbeitung ein Großteil der wertvollen Inhaltsstoffe verloren. Eine der gesündesten Alternativen ist es, tiefgefrorene Sanddorn-Beeren zu Smoothies oder als selbst gepressten Saft zuzubereiten.
Sanddorn – Vitaminbombe aus der Natur

Sanddorn ist ein Wildobst, das am Strauch europaweit wächst. 

Am besten gedeiht die Frucht in vollem Sonnenlicht und auf sandigem Boden, weshalb sie am häufigsten in Küstenregionen angebaut wird. 

In Deutschland findet man die Beeren-Sträucher meist in Mecklenburg-Vorpommern an den Dünen der Ostsee.

Wichtigster Inhaltsstoff des Sanddorns ist das stark konzentrierte Vitamin C. 

Nur wenige Teelöffel Sanddornsaft decken den erwachsenen Tagesbedarf an Vitamin C, weshalb die kleinen Beeren viele Zitrusfrüchte in den Schatten stellen.

Darüber hinaus ist Sanddorn auch reich an Vitamin E, der Spurenelemente Eisen, Kalzium, Mangan und Magnesium und enthält sogar Vitamin B12, was sonst nur in tierischen Produkten vorkommt. 

Besonders im Winter stärkt das Wildobst damit unser Immunsystem und hilft bei Erkältungen. 

Zusätzlich wirkt Sanddorn entzündungshemmend und fördert die Wundheilung - ein echtes Superfood!
Leider geht bei der Verarbeitung ein Großteil der wertvollen Inhaltsstoffe verloren. 

Eine der gesündesten Alternativen ist es, tiefgefrorene Sanddorn-Beeren zu Smoothies oder als selbst gepressten Saft zuzubereiten.
  • Adstringierend
  • Akne
  • Appetitlosigkeit
  • ​Darmentzündung
  • ​Dekubitus
  • Durchfall
  • ​Erkältung
  • ​Frühjahrsmüdigkeit
  • ​Gicht
  • ​Hautprobleme
  • Herzschwäche
  • ​Immunsystem steigernd
  • ​Leichte Verbrennungen
  • ​Müdigkeit
  • ​Strahlenschäden
  • ​Tonisierend
  • ​Vitamin-C-Mangel
  • Adstringierend
  • Akne
  • Appetitlosigkeit
  • ​Darmentzündung
  • ​Dekubitus
  • Durchfall
  • ​Erkältung
  • ​Frühjahrsmüdigkeit
  • ​Gicht
  • ​Hautprobleme
  • Herzschwäche
  • ​Immunsystem steigernd
  • ​Leichte Verbrennungen
  • ​Müdigkeit
  • ​Strahlenschäden
  • ​Tonisierend
  • ​Vitamin-C-Mangel
Videobox gratis video dauermüdigkeit bekämpfen
Videobox gratis video dauermüdigkeit bekämpfen
 Copyright 2019 - Live4Humans - Unabhängige Forschung
 Copyright 2019 - Live4Humans - Unabhängige Forschung
Powered By ClickFunnels.com