BLOG

Warum bin ich so müde? 81 interessante Fakten!
Woher kommt die extreme Dauermüdigkeit? - Allgemeines:
BLOG

Warum bin ich so müde? 81 interessante Fakten!
Woher kommt die extreme Dauermüdigkeit? - Allgemeines:
1.   Es gibt verschiedene Stufen der Müdigkeit.
2.   Es ist das Ergebnis von dem was Sie grade tun, irgendetwas passt nicht, also muss eine Veränderung her.
​3.   Ohne Veränderung bleibt die Müdigkeit.
​4.   Die Dauermüdigkeit ist ein Symptom und nicht die Ursache.
5.   Wenn wir uns nur um das Symptom kümmern, kann das nur kurzfristig funktionieren.
6.   Wir müssen selber tätig werden, denn die Zusammenhänge werden verschwiegen.
7.   Die Ursachen sollten messerscharf selektiert werden.
8.   Die Antriebslosigkeit wird nicht alleine gehen.
9.   Die Ursachen Ihrer Erschöpfung schädigen den Organismus und dass tiefer als Sie denken.
10. Lösungen zu den Symptomen werden am Markt verbreitet, aber nicht zu den Ursachen.
1. Es gibt verschiedene Stufen der Müdigkeit.
2. Es ist das Ergebnis von dem was Sie grade tun, irgendetwas passt nicht, also muss eine Veränderung her.
​3. Ohne Veränderung bleibt die Müdigkeit.
​4. Die Dauermüdigkeit ist ein Symptom und nicht die Ursache.
5. Wenn wir uns nur um das Symptom kümmern, kann das nur kurzfristig funktionieren.
6. Wir müssen selber tätig werden, denn die Zusammenhänge werden verschwiegen.
7. Die Ursachen sollten messerscharf selektiert werden.
8. Die Antriebslosigkeit wird nicht alleine gehen.
9. Die Ursachen Ihrer Erschöpfung schädigen den Organismus und dass tiefer als Sie denken.
10. Lösungen zu den Symptomen werden am Markt verbreitet, aber nicht zu den Ursachen.
Warum bin ich Dauermüde? - Kritische Faktoren:
Warum bin ich Dauermüde? - Kritische Faktoren:
11. Belastungen in unserem Alltag, psychisch und physisch sind Energiefresser.
12. Energiefresser haben unterschiedliche Auswirkungen auf Ihr Problem.
13. Manche machen nur oft müde.
14. Andere haben Sie dauernd und diese ziehen extrem viel Energie.
15. Energiefresser hat jeder in seinem Umfeld oder Haushalt, in täglicher Benutzung.
16. Psychologische Belastungen führen zu physischer Energielosigkeit.
17. Physische dagegen können zu psychologischer Antriebslosigkeit führen.
18. Ich bin so müde weil ich Stress habe! Diese Aussage kann also zutreffen.
19. Bei jedem wirken die Energieräuber anders.
20. Ich habe die 7 größten "Energiefresser" zusammengefasst, die bei über 95% aktiv sind.
21. Manche belasten Sie immer und manche bleiben bis zu 120 Stunden in Ihrem Organismus.
22. Diese können die Aufnahme von Vitaminen , Mineralien und Nährstoffen stark beeinträchtigen.
23. Mittel gegen Müdigkeit können dadurch auch ihr Ziel oft nicht erreichen.
24. Die Belastungen durch Energiefresser auszuschließen, sollte Vorrang vor allem Anderen haben.
25. Es können Schädigungen im ganzen System auftreten, bis auf Zellebene.
26. Abstand von Freunden die Kraft kosten ist ratsam.
27. Neue Interessen oder Hobbys, die motivieren sind ein guter Weg.
28. Die Arbeit geht Ihnen an die Substanz, verändern Sie etwas.
29. Der Satz zu mehr Antrieb: "Ich tue das jetzt", trainieren Sie das.
30. Hören Sie auf Umstände so hinzunehmen wie sie sind, nur weil es bequem ist oder Geld spart.
31. Sehen Sie sich das Komplettset, meine 2-teilige Videoforschungsreihe "Energiefresser" an.
32. Im Komplettset sind die 7 größten Energiefresser zusammengefasst.
33. Werden Sie Ihre Energiefresser endlich los, die schädigen Sie mehr als Sie denken.
34. Fernsehen macht matt, durch die Berieselung mit Grütze schaltet das Gehirn in den Untätigkeitsmodus.
35. Das Selbe gilt für Nachrichten, regen Sie sich nicht auf, Sie können es eh nicht ändern.
36. An keiner Nachricht die Sie sehen, können Sie etwas ändern. Nachrichten machen unnötigen Stress.
37. Ich trinke auch gerne mal ein Bier, aber Alkohol ist und bleibt ein Gift, an dem Menschen sterben.
38. Nikotin ist auch ein Gift an dem Menschen sterben und Nikotin frisst Energie.
39. Ich empfehle Hypnose, viele meiner Kunden sind so erfolgreich Nichtraucher geworden.
40. Auch bei zu viel Alkohol kann ich Hypnose empfehlen.
11. Belastungen in unserem Alltag, psychisch und physisch sind Energiefresser.
12. Energiefresser haben unterschiedliche Auswirkungen auf Ihr Problem.
13. Manche machen nur oft müde.
14. Andere haben Sie dauernd und diese ziehen extrem viel Energie.
15. Energiefresser hat jeder in seinem Umfeld oder Haushalt, in täglicher Benutzung.
16. Psychologische Belastungen führen zu physischer Energielosigkeit.
17. Physische dagegen können zu psychologischer Antriebslosigkeit führen.
18. Ich bin so müde weil ich Stress habe! Diese Aussage kann also zutreffen.
19. Bei jedem wirken die Energieräuber anders.
20. Ich habe die 7 größten "Energiefresser" zusammengefasst, die bei über 95% aktiv sind.
21. Manche belasten Sie immer und manche bleiben bis zu 120 Stunden in Ihrem Organismus.
22. Diese können die Aufnahme von Vitaminen , Mineralien und Nährstoffen stark beeinträchtigen.
23. Mittel gegen Müdigkeit können dadurch auch ihr Ziel oft nicht erreichen.
24. Die Belastungen durch Energiefresser auszuschließen, sollte Vorrang vor allem Anderen haben.
25. Es können Schädigungen im ganzen System auftreten, bis auf Zellebene.
26. Abstand von Freunden die Kraft kosten ist ratsam.
27. Neue Interessen oder Hobbys, die motivieren sind ein guter Weg.
28. Die Arbeit geht Ihnen an die Substanz, verändern Sie etwas.
29. Der Satz zu mehr Antrieb: "Ich tue das jetzt", trainieren Sie das.
30. Hören Sie auf Umstände so hinzunehmen wie sie sind, nur weil es bequem ist oder Geld spart.
31. Sehen Sie sich das Komplettset, meine 2-teilige Videoforschungsreihe "Energiefresser" an.
32. Im Komplettset sind die 7 größten Energiefresser zusammengefasst.
33. Werden Sie Ihre Energiefresser endlich los, die schädigen Sie mehr als Sie denken.
34. Fernsehen macht matt, durch die Berieselung mit Grütze schaltet das Gehirn in den Untätigkeitsmodus.
35. Das Selbe gilt für Nachrichten, regen Sie sich nicht auf, Sie können es eh nicht ändern.
36. An keiner Nachricht die Sie sehen, können Sie etwas ändern. Nachrichten machen unnötigen Stress.
37. Ich trinke auch gerne mal ein Bier, aber Alkohol ist und bleibt ein Gift, an dem Menschen sterben.
38. Nikotin ist auch ein Gift an dem Menschen sterben und Nikotin frisst Energie.
39. Ich empfehle Hypnose, viele meiner Kunden sind so erfolgreich Nichtraucher geworden.
40. Auch bei zu viel Alkohol kann ich Hypnose empfehlen.
Warum bin ich so extrem müde? -Zu müde zum Schlafen und Schlafen allgemein:
Warum bin ich so extrem müde? -Zu müde zum Schlafen und Schlafen allgemein:
41. Guter Schlaf ist grundsätzlich wichtig.
42. Koffein bleibt 8 Stunden im Körper, beachten Sie das, wenn Sie nicht einschlafen können.
43. Schlafen außerhalb der regulären Zeit bringt den Schlafrhythmus durcheinander.
44. Das gilt auch für Ausschlafen am Wochenende, was eher kontraproduktiv wird.
45. Wenn Sie dort wo Sie schlafen, schlecht schlafen, verändern Sie mal für eine Woche den Schlafplatz.
46. Oder die Gegebenheiten, weicher, härter, früher schlafen.
47. Schlafen Sie nicht mit dem Handy neben sich, als Wecker ist ein Handy neben sich nicht ratsam.
48. Ein kühler Raum, mit viel frischer Luft eignet sich besser zum Schlafen.
49. Spannende Filme oder Bücher direkt vor dem Einschlafen führen meist zu unruhigen Träumen.
50. Nehmen Sie die Alltagsprobleme nicht mit ins Bett.
51. Schweres Essen oder Alkohol ist nicht förderlich direkt vor dem Schlafen.
52. Viel Trinken vor dem Schlafen führt zu Unterbrechungen durch Pinkelpausen in der Nacht.
53. Apnoe atmen, haben Sie nachts Atemaussetzer? Fragen Sie im Schlaflabor.
54. Restless Legs Syndrom, führt zu einem unruhigen Schlaf. Zucken Sie nachts mit den Beinen?
55. Sport nur bis zu 3 Stunden vor dem Einschlafen, produzierte Hormone müssen erst verarbeitet werden.
56. Es gibt beruhigende Tees um besser einzuschlafen.
57. Autogenes Training, oder Yoga helfen bei psychischem Stress.
58. Es gibt auch gute Atemübungen gegen Stress und abgeschlagen sein.
41. Guter Schlaf ist grundsätzlich wichtig.
42. Koffein bleibt 8 Stunden im Körper, beachten Sie das, wenn Sie nicht einschlafen können.
43. Schlafen außerhalb der regulären Zeit bringt den Schlafrhythmus durcheinander.
44. Das gilt auch für Ausschlafen am Wochenende, was eher kontraproduktiv wird.
45. Wenn Sie dort wo Sie schlafen, schlecht schlafen, verändern Sie mal für eine Woche den Schlafplatz.
46. Oder die Gegebenheiten, weicher, härter, früher schlafen.
47. Schlafen Sie nicht mit dem Handy neben sich, als Wecker ist ein Handy neben sich nicht ratsam.
48. Ein kühler Raum, mit viel frischer Luft eignet sich besser zum Schlafen.
49. Spannende Filme oder Bücher direkt vor dem Einschlafen führen meist zu unruhigen Träumen.
50. Nehmen Sie die Alltagsprobleme nicht mit ins Bett.
51. Schweres Essen oder Alkohol ist nicht förderlich direkt vor dem Schlafen.
52. Viel Trinken vor dem Schlafen führt zu Unterbrechungen durch Pinkelpausen in der Nacht.
53. Apnoe atmen, haben Sie nachts Atemaussetzer? Fragen Sie im Schlaflabor.
54. Restless Legs Syndrom, führt zu einem unruhigen Schlaf. Zucken Sie nachts mit den Beinen?
55. Sport nur bis zu 3 Stunden vor dem Einschlafen, produzierte Hormone müssen erst verarbeitet werden.
56. Es gibt beruhigende Tees um besser einzuschlafen.
57. Autogenes Training, oder Yoga helfen bei psychischem Stress.
58. Es gibt auch gute Atemübungen gegen Stress und abgeschlagen sein.
Warum bin ich immer Erschöpft? - Nährstoffe
Warum bin ich immer Erschöpft? - Nährstoffe
59. Zu viel Fertigprodukte schaden Ihrem Energiehaushalt und beinhalten Energiefresser.
60. Als erstes, direkt nach dem Aufstehen, ein Glas frisches Wasser trinken fördert den Stoffwechsel.
61. Nachts verliert der Körper Flüssigkeit, Kaffee hilft da nicht.
62. Flüssigkeitsmangel kann die Ursache für Dauermüdigkeit sein.
63. Kaffee entzieht dem Körper Flüssigkeit, ist also eher kontraproduktiv bei Müdigkeit.
64. Brauchen Sie mehr als einen Kaffee zum wach werden, kann ein Kreutzallergen aktiv sein.
65. Rotes Fleisch benötigt viel Energie, darum liegen Fleischfresser in der Natur viel rum.
66. Veganer oder Vegetarier habe oft einen Mangel, der auch Ursache für Müdigkeit sein kann.
67. Manche Gewürze und Früchte wirken Vitalisierend, manche eher beruhigend.
68. Beachten Sie also die Zeiten in denen Sie diese zu sich nehmen.
69. Essen immer so frisch wie möglich, damit alle Nährstoffe erhalten bleiben.
70. Nehmen Sie regionale Produkte, meistens sind diese weniger belastet.
71. Umweltgifte in der Nahrung machen krank und krank macht müde.
72. Viele Mittel gegen Müdigkeit sind oft künstlich hergestellt und können leicht zu Energiefressern werden.
72. Zucker hebt den Blutzuckerspiegel, der danach in den Keller fällt.
74. Zucker ist ein Energiefresser und hat noch andere unschöne gesundheitliche Auswirkungen.
75. Nikotin belastet den Körper ungemein, eine Hypnose wirkt Wunder, hab ich selbst gemacht.
76. Viele Menschen werden nach Alkoholgenuss müde.
77. Alkohol ist ein hundertprozentiger Energieräuber.
78. Alles zusammen hilft nichts, wenn man es nur einmal, oder kurz umsetzt.
79. Sehen Sie sich meinen Blog "Heilkräuter gegen Müdigkeit" an.
80. Es benötigt Regelmäßigkeit!
81. Machen Sie sich "gesund Leben" zu Ihrem persönlichen Lifestyle.
59. Zu viel Fertigprodukte schaden Ihrem Energiehaushalt und beinhalten Energiefresser.
60. Als erstes, direkt nach dem Aufstehen, ein Glas frisches Wasser trinken fördert den Stoffwechsel.
61. Nachts verliert der Körper Flüssigkeit, Kaffee hilft da nicht.
62. Flüssigkeitsmangel kann die Ursache für Dauermüdigkeit sein.
63. Kaffee entzieht dem Körper Flüssigkeit, ist also eher kontraproduktiv bei Müdigkeit.
64. Brauchen Sie mehr als einen Kaffee zum wach werden, kann ein Kreutzallergen aktiv sein.
65. Rotes Fleisch benötigt viel Energie, darum liegen Fleischfresser in der Natur viel rum.
66. Veganer oder Vegetarier habe oft einen Mangel, der auch Ursache für Müdigkeit sein kann.
67. Manche Gewürze und Früchte wirken Vitalisierend, manche eher beruhigend.
68. Beachten Sie also die Zeiten in denen Sie diese zu sich nehmen.
69. Essen immer so frisch wie möglich, damit alle Nährstoffe erhalten bleiben.
70. Nehmen Sie regionale Produkte, meistens sind diese weniger belastet.
71. Umweltgifte in der Nahrung machen krank und krank macht müde.
72. Viele Mittel gegen Müdigkeit sind oft künstlich hergestellt und können leicht zu Energiefressern werden.
72. Zucker hebt den Blutzuckerspiegel, der danach in den Keller fällt.
74. Zucker ist ein Energiefresser und hat noch andere unschöne gesundheitliche Auswirkungen.
75. Nikotin belastet den Körper ungemein, eine Hypnose wirkt Wunder, hab ich selbst gemacht.
76. Viele Menschen werden nach Alkoholgenuss müde.
77. Alkohol ist ein hundertprozentiger Energieräuber.
78. Alles zusammen hilft nichts, wenn man es nur einmal, oder kurz umsetzt.
79. Sehen Sie sich meinen Blog "Heilkräuter gegen Müdigkeit" an.
80. Es benötigt Regelmäßigkeit!
81. Machen Sie sich "gesund Leben" zu Ihrem persönlichen Lifestyle.
Videobox gratis video dauermüdigkeit bekämpfen
Videobox gratis video dauermüdigkeit bekämpfen
 Copyright 2019 - Live4Humans - Unabhängige Forschung 
 Copyright 2019 - Live4Humans -Unabhängige Forschung
Powered By ClickFunnels.com